News

CCH – das größte Sanierungsprojekt Hamburgs

Und m+p ist dabei.

Congress Center Hamburg

Congress Center Hamburg

Beim wohl größten Sanierungsprojekt Hamburgs, dem Congress Center Hamburg (CCH), hat der Abriss begonnen. Der Gebäudekomplex an der Marseiller Straße wurde Anfang der 70er Jahre eröffnet. Nun soll dieser Komplex komplett saniert werden. Dafür wurden rund 200 Mio. € veranschlagt. Die Baumaßnahmen haben bereits im Januar 2017 begonnen. Der Ostteil der Immobilie wird abgerissen und neu gebaut. Der Eingangsbereich wird neu gestaltet – inklusive eines verglasten Foyers, das sich über mehrere Etagen erstreckt.

Nach der Revitalisierung wird Hamburg für Großkongresse deutlich attraktiver. Im CCH sollen dann mehr internationale Tagungen durchgeführt werden. Eine Gesamtfläche von 36.000m2 und je 12.000m2 Ausstellungs- sowie Foyerfläche, 12.000 Stellplätze in bis zu 50 Sälen: Das sind die beeindruckenden Zahlen des neuen CCH. Die Wiedereröffnung des CCH ist für Herbst 2019 geplant.

Die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) und die Flexibilität des Raum, Funktions- und Flächenprogrammes des Kongresszentrums werden den aktuellen und kommenden Anforderungen komplett neu angepasst.

Wie schon bei der Elphi, die durch die hervorragende Zusammenarbeit der Kollegen von verschiedenen Standorten zu einem guten Planungsergebnis geführt hat, wird m+p auch hier standortübergreifend arbeiten.

Nach der Elbphilharmonie ist das neue CCH ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Internationalisierung der Stadt. Wir sind stolz, an beiden Projekten beteiligt zu sein.

Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte Sven-Eric.Korff@.